Notfallmedizinische Aus-, Weiter- und Fortbildungen Westfalen-Lippe

Fortbildungen im Bereich der Notfallmedizin gehören seit vielen Jahren zum Kernportfolio der Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL. Zielgruppe sind Ärzte_innen, Zahnärzte_innen, Arztpraxen im Team, Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe. Für eine kompetente und qualifizierte Versorgung der Notfallpatienten sowohl im Rahmen des öffentlichen Rettungsdienstes als auch im ärztlich organisierten Notfalldienst, in den Kliniken und Praxen ist die regelmäßige Teilnahme an speziellen notfallmedizinischen Fortbildungen unerlässlich.

Die Akademie für medizinische Fortbildung hat das Veranstaltungsangebot im Bereich der Notfallmedizin in den vergangenen Jahren stärker ausgebaut. Unter dem Label NAWL werden alle notfallmedizinischen Aus-, Weiter- und Fortbildungen zusammengefasst. Die Akademie will damit ihre Präsenz, ihre hohe Kompetenz und vor allem ihre Erfahrung im Bereich der Notfallfortbildungen hervorheben. Exzellente und in der Notfallmedizin langjährig erfahrene Wissenschaftliche Leiter und Referenten stehen der Akademie seit vielen Jahren für die inhaltliche Ausgestaltung und Durchführung der Fortbildungen zur Verfügung.

In der am 01.04.2016 in Kraft getretenen Neufassung legt das Rettungsgesetz NRW (RettG NRW) in § 5 Abs. 4 fest, dass Notärzte_innen der Pflicht unterliegen, sich regelmäßig in einem durch die Ärztekammern in NRW festzulegenden zeitlichen und inhaltlichen Rahmen speziell notfallmedizinisch fortzubilden. Die Ärztlichen Leitungen Rettungsdienst müssen sicherstellen, dass im öffentlichen Rettungsdienst nur Notärzte_innen eingesetzt werden, die regelmäßig in einem zweijährigen Zeitraum mindestens 20 Fortbildungspunkte in entsprechend anerkannten notärztlichen Fortbildungen erwerben.

Diese Broschüre beinhaltet für Arztpraxen im Team, für Medizinische Fachangestellte (MFA) und für Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe viele interessante Veranstaltungen. Praxisteams können sich fit machen, um bei Notfällen in der Praxis verantwortungsvoll zu handeln und das entscheidend Richtige zu tun. Grundlage sind die Reanimationsrichtlinien des „European Resuscitation Council“ (ERC). MFA, die eine Ausbildung zur/m Entlastenden Versorgungsassistent_in absolvieren, finden in dieser Veranstaltungsübersicht die im Rahmen der Qualifizierung geforderten notfallmedizinischen Fortbildungen.

Weitere Angebote sind der 80 UE umfassende Notarztarztkurs gemäß (Muster-)Kursbuch Notfallmedizin der Bundesärztekammer als Voraussetzung für den Erwerb der Fachkunde Rettungsdienst bzw. der Zusatz-Weiterbildung „Notfallmedizin“. Der Notarztkurs Westfalen bereitet angehende Notärzte/innen auf die eigenverantwortliche Tätigkeit im Notarztdienst vor. Neu aufgenommen in das Portfolio wurde ein eintägiger Fortbildungskurs in der Notfallsonographie. Interessierten Ärzte_innen bietet die Akademie zudem ein Intensivseminar „Kindernotfälle“ an.

Am organisierten ärztlichen Notfalldienst teilnehmende Ärzte_innen können im Rahmen eines eintägigen fachübergreifenden Crashkurses ihr notfallmedizinisches Wissen auffrischen. Für die Qualifizierung zur/zum Leitende/n Notarzt/Notärztin bietet die Akademie auf Grundlage der Empfehlungen der Bundesärztekammer den geforderten 40 UE umfassenden Kurs an, der gemeinsam mit dem Institut der Feuerwehr NRW (IdF NRW) in Münster durchgeführt wird und sich gleichzeitig auch an angehende Organisatorische Leiter Rettungsdienst richtet. Ziel ist hier die gemeinsame Ausbildung der bei Großschadensereignissen im Einsatzbereich der Medizinischen Rettung tätigen Hauptverantwortlichen.

 


 

Kursangebote

  • Notarztkurs Westfalen
    gem. (Muster-)Kursbuch Notfallmedizin der BÄK zur Erlangung der Zusatz-Weiterbildung Notfallmedizin und der Zusatz-Weiterbildung "Klinische Akut- und Notfallmedizin" bzw. des Fachkundenachweises Rettungsdienst
    80 UE - Blended-Learning-Kurs I Blockseminar (Kursteile A-D)
  • Organisation in der Notaufnahme
    80 UE - Blended-Learning-Kurs
  • Notarztfortbildung Westfalen-Lippe (NAWL)
    anerkannt gemäß § 5 Abs. 4 RettG NRW
  • Notarztfortbildung Westfalen-Lippe (NAWL)
    anerkannt gemäß § 5 Abs. 4 RettG NRW
    Gemeinsame Fortbildung von Notärzten_innen und Führungskräften im Rettungsdienst
  • Qualifikation zum Leitenden Notarzt
    53 UE - Blended-Learning-Kurs
    In Zusammenarbeit mit dem Institut der Feuerwehr
  • Qualifikation Telenotarzt
    28 UE - Blended-Learning-Kurs
    In Zusammenarbeit mit dem Institut der Feuerwehr
  • Crashkurs Ärztlicher Bereitschaftsdienst
    9 UE
  • Der psychiatrische Notfall
    5 UE
  • Kindernotfälle 
    Intensivseminar - Theorie und Praktische Übungen
  • Sonographie in der Notfallmedizin 
    Fortbildungskurs – Theorie und Praktische Übungen
  • Lungensonographie in der Intensiv- und Notfallmedizin
    Fortbildungsseminar – Theorie und Praktische Übungen
  • Notfälle in der Praxis - Cardiopulmonale Reanimation
    Notfalltraining – Theorie und Praktische Übungen
  • Notfallmanagement - Erweiterte Notfallkompetenz
    Zielgruppe: MFA und Angehörige anderer medizinischer Fachberufe

 

>>> zu den Anmeldemöglichkeiten im Online-Fortbildungskatalog <<<

>>> die aktuelle Broschüre können Sie hier herunterladen <<<


 

Wissenschaftliche Leitung/Referenten

Für die wissenschaftliche Leitung steht der Akademie ein erfahrenes Kursleiter- und Referententeam zur Verfügung.

Koordiniert wird das Programm durch die Mitglieder der Fachsektion Notfallmedizin der Akademie für medizischinische Fortbildung die aus folgenden Mitgliedern besteht. 

Bereich Präklinische Notfallmedizin

Bohn, Priv.-Doz. Dr. med., Andreas [Münster]

Milz, Dr. med., Hans-Peter [Bielefeld]

Bereich Klinische Akut- und Notfallmedizin

Kottkamp, Dr. med., Hans-Werner [Bielefeld]

Schniedermeier, Dr. med., Udo [Dortmund]

Schnieder, Dr. med., Wilfried [Herford]


Ansprechpartner der Akademie für die Notfallmedizinischen Aus-, Weiter- und Fortbildungen

Frau Borg einfügen: Borg, Leiterin Ressort Fortbildung

  

Elisabeth Borg

Leiterin Ressort Fortbildung

Thore Schröder

Tel.: 0251 929 2214 I Fax: 0251 929 27 2214

E-Mail: thore.schroeder@aekwl.de  

Astrid Gronau

Tel.: 0251 929 2206 I Fax: 0251 929 27 2206

E-Mail: gronau@aekwl.de

 

Nina Wortmann

Tel.: 0251 929 2238 I Fax: 0251 929 27 2238

E-Mail: wortmann@aekwl.de