EVA - Entlastende Versorgungsassistentin / Entlastender Versorgungsassistent

Was ist das?

Bereits vor Jahren haben die beiden nordrhein-westfälischen Ärztekammern und Kassenärztlichen Vereinigungen Nordrhein und Westfalen-Lippe das Curriculum „Entlastende Versorgungsassistentin“ (EVA) entwickelt und umgesetzt.

Basierend auf den Qualifikationsanforderungen der „Delegations-Vereinbarung“ (Anlage 8 Bundesmantelvertrag-Ärzte) zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem GKV-Spitzenverband wurde eine Spezialisierungsqualifikation geschaffen, die Medizinische Fachangestellte praxisnah auf die Übernahme delegationsfähiger Leistungen in der hausärztlichen Versorgung vorbereiten sollte. In 2009 hat dann der Vorstand der Bundesärztekammer das Fortbildungscurriculum „Nicht-ärztliche Praxisassistentin“ (NäPa) beschlossen und zur Umsetzung durch die Ärztekammern empfohlen. Das EVA-Curriculum entspricht dem der NäPa im hausärztlichen Bereich.

Seit 2016 sieht die „Delegations-Vereinbarung“ die NäPa-Qualifizierung von Medizinischen Fachangestellten auch aus fachärztlichen Praxen vor. Die Qualifikationsanforderungen entsprechen derzeit aber noch denen der NäPa aus der hausärztlichen Versorgung. Aus diesem Grund werden gegenwärtig bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unter Mitwirkung der Bundesärztekammer, der Landesärztekammern sowie der betroffenen Berufsverbände entsprechende Qualifikationsanforderungen neu definiert. Die KBV geht allerdings von einem Abschluss der Verhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband nicht vor 2019 aus. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe erkennt bereits jetzt die nachfolgenden Spezialisierungsqualifikationen EVA-NP und EVA-O als fachärztliche NäPa an.

EVA - FAQs

„Entlastende Versorgungsassistentin“ (EVA) für Medizinische Fachangestellte aus hausärztlichen Praxen gemäß „Nicht-ärztliche Praxisassistentin (NäPa)“ der BÄK

Informationsflyer    I    anrechenbare Seminare 


Hausbesuchsprotokoll I Hausbesuchsprotokoll anonymisiert

1. Westfälischer EVA-TAG am 16. März 2019, KVWL Dortmund [mehr]

Der neue EVA-Rucksack [mehr]


"Entlastende Versorgungsassistentin" (EVA-NP) für Medizinische Fachangestellte aus neurologischen, nervenärztlichen und/oder psychiatrischen Praxen/Einrichtungen

Informationsflyer    I    anrechenbare Seminare

 


"Entlastende Versorgungsassistentin" (EVA-O) für Medizinische Fachangestellte aus ophthalmologischen Praxen/Fachabteilungen 

Informationsflyer    I    anrechenbare Seminare

 


Ihre Ansprechpartner/innen:


Andrea Gerbaulet
Tel.: 0251 929 2225, Fax: 0251 929 27 2225
E-Mail: gerbaulet@aekwl.de

Nina Wortmann
Tel.: 0251 9292238, Fax: 0251 929 27 2238
E-Mail: wortmann@aekwl.de

Burkhard Brautmeier
Tel.: 0251 929 2207, Fax: 0251 929 27 2207
E-Mail: brautmeier@aekwl.de

oder per Post:

Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL
Postfach 40 67
48022 Münster